ROBERT

 

 

 

Robert Knapp

wird 1968 in Kornberg bei Feldbach geboren. Kaufmännische Lehre in Feldbach, danach ca. 20 Jahre kaufmännischer Angestellter (Werbung & Marketing).Kurzzeitig Bademeister, seit 2006 Sozialvers. Angestellter; wohnt in Walkersdorf bei Ilz.

 

Unter Einfluss von Legenden wie Bob Dylan, Johnny Cash und Neil Young, aber auch heimischen Größen wie STS, Georg Danzer und Wolfgang Ambros greift er 1990 „als Spätberufener„ erstmalig zur Gitarre, bzw. zur Mundharmonika und versucht sich als Sänger und Liedermacher.

 

Die ersten eigenen Lieder entstehen Anfang der 1990er Jahre.

Großen Einfluss auf ihn übten und üben nach wie vor Songwriter wie Bob Dylan (USA), Townes Van Zandt (USA), Jim Croce (USA), John Prine (USA), Hannes Wader (BRD) auf ihn aus.

 

BANDS/PROJEKTE:

„Saitenwind“ (Gründung 1991)

Robert Knapp (Git/Harp/Voc), Heinz Leitner (Git/Voc),

Christian Zotter (Key); Martin „Django“ Hörmann (Drums),

Sigi Pieber (Bass/Voc); Joachim „Lord“ Fandl (Git).

2 CD-Produktionen mit eigenen Songs in den 1990er Jahren

 

„R3“ (Riegersburg)

Robert Knapp (Git/Harp/Voc), Josef Ferder (Git/Voc), Ossi Valda (Bass/Git/Voc)

 

„Ferko & Knapp“ (Folk)

Herbert Ferko (Git/Voc), Robert Knapp (Git/Harp/Voc)

 

„Die Schwestern“ (Fürstenfeld 2007 – 2010)

Robert Knapp (Git/Harp/Voc), Mex Nehammer (Git/Voc); Paul Roch (Git/Voc)

 

„17&4“ www.17und4.com

Robert Knapp (Git/Harp/Voc), Sigi Pieber (Bass/Voc);

Mario Zelenka (Git/Voc); Gerhard Winter (Drums/Voc),

bzw. zeitweise mit Johnny Suede (Piano/Voc). http://www.sigridquerch.com

 

„GreenHenryBluesband“ www.kollegiumost.com

Robert Knapp (Git/Harp/Voc), Georg Eisner (Git/Voc), Helfried Pauss (Bass),

Dejan Berden (Key), Uli Ruppnig (Drums), Monika Ruppnig (Geige)

Etliche Auftritte Solo, als Gastmusiker oder mit Musikerkollegen wie z.B.:

Werner Poglitz (Git/Voc), Christian Kametler (Git/Voc), Josef „Pepsch“ Pfister (Drums/Git),

Armin Pock (Git/Voc), Miran Celec (Drums); u.v.a.